Unser Verein

Home
Ausblick (aktuelles)
Rückblick
Mitglieder / Kontakt
Unser Verein (Login)
PRESSE


Allgemeines

allg. Links
allg. Termine
-
Impressum &
Datenschutz


Sponsoren

konzept-fuenf
Sparkasse Offenbach
Mitteldt. Rundfunk MDR


08.12.18 - 09.12.18 Adventsfahrt zu den
Weihnachtsmärkten in Sommerhausen und Würzburg

vorheriger Bericht     zurück zur übergeordneten Seite     nächster Bericht

Unsere Gruppe auf der Alten Mainbrücke beim Modell dieser Brücke.

https://www.hotelbb.de/de/wuerzburg
B&B Hotel Würzburg, Veitshöchheimerstraße 18, 97080 Würzburg-Altstadt, Tel. 0931 / 250950

https://www.sommerhausen.de/...weihnachtsmarkt

Samstag, 08.12.2018

Wir fuhren heute mit 13 Personen ab Frankfurt und Offenbach und trafen uns dann in Hanau im Zug.

09:38 Uhr ab Offenbach-Hbf (RE-50 nach Fulda)
09:46 Uhr an Hanau-Hbf

09:59 Uhr ab Hanau-Hbf  (RE-54 nach Bamberg)
11:21 Uhr an Würzburg-Hbf

oder

09:30 Uhr ab Frankfurt-Hbf (RE-54 nach Bamberg)
11:21 Uhr an Würzburg-Hbf

In Würzburg angekommen, fuhren wir wegen des einsetzenden Regens das kurze Stück bis zum Hotel mit dem Bus. Wir wollten das Gepäck auf die Zimmer bringen, aber diese waren noch nicht frei und so stellten wir es im Gepäckraum ab. Wir wollten nach einer kurzen Pause zurück in die Innenstadt laufen, aber diese zog sich sehr in die Länge, denn es gab für unsere und andere Gruppen nur eine einzige Toilette. Zurück in der Innenstadt teilten wir uns für eine knappe Stunde auf und fuhren dann mit dem Bus nach Sommerhausen. Der Bus war so voll, wie man es wohl nur selten erlebt und trotzdem schienen alle Fahrgäste bester Laune zu sein.

Der Sommerhäuser Weihnachtsmarkt wurde 1984 gegründet und wird seit über 30 Jahren vom Kultur- und Heimatverein geleitet. Die teilnehmenden Künstler und Kunsthandwerker bieten ihre Erzeugnisse in Höfen, Häusern und Gewölbekellern, in Ateliers und Galerien an. Die Altstadt mit ihrem mittelalterlichen Erscheinungsbild ist von einer gut erhaltenen Wehrmauer  umgeben. Dadurch hat der Weihnachtsmarkt ein Flair, welches die zahlreichen Besucher ebenso begeistert wie das anspruchsvolle Angebot. Der historische Altort mit den kleinen Gassen, Türmen, Fachwerkhäusern und den vielen Künstlern bietet die perfekte Kulisse. (Der Text stammt im Wesentlichen von der Webseite sommerhausen.de)

Obwohl es immer mal wieder geregnet hat, hatten wir alle unsere Freude an diesen doch so anderen Weihnachtsmarkt. Um 15:30 Uhr trafen wir uns im Gemeindezentrum zu Kaffee und Kuchen. Die zuerst eintreffenden hatten einen langen Tisch besetzt, so daß wir alle Platz fanden. Die Empfehlung eines Bekannten, das Café Macaron, besuchten wir leider nicht, denn mit unserer großen Gruppe hätten wir dort bei den vielen Menschen auf dem Weihnachtsmarkt sehr wahrscheinlich nur schwer Plätze gefunden.

Gestärkt und aufgewärmt liefen wir weiter über den Weihnachtsmarkt und genossen die angebotenen Köstlichkeiten. Um 17:30 Uhr trafen wir uns und liefen gemeinsam über den Main nach Winterhausen zum Restaurant Stöckleins https://www.stoeckleins-wirtshaus.de/

Es war ein sehr schöner Abend in geselliger Runde. Wir verabredeten uns für morgen früh um 08:30 Uhr zum Frühstück, bevor es mit dem Zug wieder zurück nach Würzburg ging.

 

Sonntag, 09.12.2018

Das Frühstück heute morgen war gut, aber das Buffet und der Kaffee-Automat waren permanent von Menschen umlagert. So brauchte man immer einige Zeit, wenn man eine neue Tasse Kaffee oder etwas Nachschlag vom Buffet wollte. Das Frühstück zog sich deshalb auch etwas in die Länge.

Nach dem Frühstück liefen wir zum Würzburger Hauptbahnhof und schlossen unser Gepäck in Schließfächer ein, bevor wir mit der Straßenbahn bis nahe der Alten Mainbrücke heran fuhren. Wir liefen über die Brücke und hatten dabei tolle Blicke auf die Festung Marienberg  sowie auf die Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung (Käppele). Am westlichen Mainufer der Brücke steht ein Modell dieses Würzburger Wahrzeichens, das wir uns ausführlich betrachteten. Wir liefen dann über die Brücke zurück und hielten uns auf dem Weihnachtsmarkt und in Cafés auf, bevor wir uns am Würzburger Hauptbahnhof wieder trafen und mit dem Zug um 13:37 Uhr zurück nach Offenbach bzw. Frankfurt fuhren.

Bei der kurzweiligen Rückfahrt unterhielten wir uns nicht nur über die beiden zurückliegenden Tage, sondern auch über die noch mindestens zwei vor uns liegenden Termine in diesem Jahr. Das Fritz-Remond-Theater am 28.12.18 ist ausverkauft. Wir sind 15 Personen und dürfen uns auf eine schöne Vorstellung freuen. Für die Silversterfahrt gab es einen ersten Wunsch nach einer größeren Tour (80 km), sofern das Wetter mitspielt. So nehmen das ersteinmal als Idee auf und schreiben die Fahrt entsprechend aus.

André

vorheriger Bericht     zurück zur übergeordneten Seite     nächster Bericht

 


Suche

Durchsuchen Sie unsere Seite:

 
Druckansicht